Navigation:
 Türkei Home
 Reiseangebote:
 Türkei Südküste
 Urlaubsorte:
 Alanya
 Anamur
 Antalya
 Belek
 Kas
 Kemer
 Side
 Weitere Orte
 Türkei Tipps:
 Allgemein
 Türkei Mobil
 Souveniers
 Türkische Küche
 Mittelmeer
 Kommunikation:
 Kontakt
 Impressum
 Empfehlungen:
 
 
 

Türkei Urlaub - Türkische Küche

Die türkische Küche ist wirklich außergewöhnlich reichhaltig und gilt als sehr gesund. Vor allem Obst und Gemüse nehmen einen hohen Stellenwert in der türkischen Küche ein. Fleisch vom Rind, Lamm und Huhn gehört ebenfalls oft dazu. Schweinefleisch ist aus religiösen Gründen höchst selten. Fisch gibt es durchaus, der ist aber mittlerweile sehr teuer. In variantenreicher Form wissen die Türken Gerichte zu zaubern. Besonders offensichtlich wird diese Reichhaltigkeit bei den zahlreichen kalten und warmen Vorspeisen.

Im Restaurant wird entweder eine Platte mit breiter Auswahl serviert, an der sich jeder bedienen kann oder es wird nach Art eines Buffets eine Auswahl getroffen. Wenn man sich bei dieser kulinarischen Übermacht übernimmt und anschließend kein Bedürfnis mehr nach einem Hauptgang verspürt, wird einem das auch nur in den wenigsten Restaurants übel genommen.

Hauptgetränk der Türken ist der Tee (türk. Cay = Tschay gesprochen). Dieser wird bei allen denkbaren Anlässen getrunken. Kaffee bereiten die Türken stets in der so genannten Czeve – einem offenen, kleinen Topf mit langem Stil. Auf kleiner Flamme werden Wasser, Kaffe und Zucker direkt aufgebrüht. Nachdem aufkochen wartet man ein wenig bis sich der Kaffe setzt und es wird in kleinen Mokkatassen (Kahve genannt) ausgeschenkt. Man bestellt einen Kaffe entweder ohne Zucker (sade), mit mittlerer Portion Zucker (orta) oder mit viel Zucker (sekerli).

Ein wahrer Durstlöscher ist Ayran. Dieses Yoghurtgetränk ist mit Wasser verdünnt und minimal gesalzen. Das traditionelle alkoholhaltige Getränk der Türken ist Raki. Dieser Anisschnaps bringt es auf durchschnittlich 45 Umdrehungen und wird deshalb auch stets mit Wasser getrunken. Das Mischverhältnis liegt hierbei bei etwa 1 zu 3. Raki passt eigentlich zu jeder Mahlzeit. Allerdings sollte man dies nicht immer wahrnehmen. Türkische Sommerhitze und ein paar Raki könnten die Planung für den betreffenden Urlaubstag ziemlich maßgeblich beeinflussen. Die türkische Version von “Prost“ heißt übrigens “Scherefe“ (zum Wohlsein).

Die türkische Esskultur hat eine ausgeprägte soziale Ader und wird auch von den meisten Türken sehr ernst genommen. So ist es zum Beispiel verpönt im Stehen zu essen, und sei es auch nur ein kleiner Imbiss. Es wird stets im Sitzen gespeist. Zum Frühstück wird oft Weißbrot mit Schafskäse, Oliven und Tee gereicht. Wenn ein Gast zu Besuch kommt muss dieser sich nur kurz setzen und wird spätestens dann Speis und Trank angeboten bekommen. Besucher bringen auch nicht selten Süßigkeiten mit. Die türkische Version des Kaffeklatschs (der häufig eher ein Teeklatsch ist) zwischen den türkischen Damen hat bei vielen Türkinnen ebenfalls Tradition. Das Abendessen erfolgt meist in mehreren Gängen. Als Beispeise dient in der Regel Salat. Danach werden zum Nachtisch Früchte und Süßigkeiten gereicht. Abschließend trinkt man gemeinsam im Wohnzimmer Kaffee und Tee.


 

© Tuerkei-Urlaube.de 2008-2013