Navigation:
 Türkei Home
 Reiseangebote:
 Türkei Südküste
 Urlaubsorte:
 Alanya
 Anamur
 Antalya
 Belek
 Kas
 Kemer
 Side
 Weitere Orte
 Türkei Tipps:
 Allgemein
 Türkei Mobil
 Souveniers
 Türkische Küche
 Mittelmeer
 Kommunikation:
 Kontakt
 Impressum
 Empfehlungen:
 
 
 

Türkei Urlaub - Anamur

Anamur liegt 120 Kilometer süd-östlich von Antalya und ist eine Stadt mit etwa 36.000 Einwohnern. Das Gebiet um Anamur sowie Anamur selbst sind touristisch noch weitestgehend unerschlossen. Das liegt allem voran an der relativ großen Distanz zu den Flughäfen der türkischen Riviera (Antalya und Adanah). Anamur ist somit vor allem für jene ein Geheimtipp, die geräumige Sandstrände und Kultur in etwas ruhigerem (sprich: weniger touristisch überlaufenem ) Flair suchen. Geräumig sind die Sandstrände in der Region Anamurs auf jeden Fall. Die Strände sind mitunter viele Kilometer breit und nicht so stark frequentiert. Einen relativ ruhigen Fleck zu finden, dürfte da nicht allzu schwer sein. Bei alledem gilt das Wasser des Mittelmeers in diesem Bereich als recht sauber.

Anamur selbst liegt nicht direkt an der Küste, sondern einige Kilometer im Landesinnern. Geht man von Anamur aus sieben Kilometer weit nach Süden, kommt man zur Festung Anamur, die ihrerseits direkt an der Küste liegt. Diese Festung ist eine der ältesten und gleichzeitig am besten erhaltenen Festungen der Türkei. Zur Zeit seines Kreuzzuges hat sich sogar „der Staufe“ Barbarossa einige Zeit in der Festung Anamur aufgehalten. Für einen recht geringen Eintritt (umgerechnet ca. 1,30,-€) kann man diese Burg besichtigen, die erstmals in Zusammenhang mit den Römern erwähnt wurde (um drittes Jahrhundert nach Christus). Viele Türme sind teilweise noch so gut erhalten, dass man sie bis zur Spitze ersteigen kann (festes Schuhwerk wird hierzu empfohlen) und einen schönen Ausblick auf das Panorama sowie die Festungsanlage selbst erhält. Da die Treppen dieser Türme aber größtenteils nicht gesichert sind, sollten kleinere Kinder gut im Auge behalten werden. Die Festung Anamur sollte man auf jeden Fall besuchen, wenn man in Anamur Urlaub macht. Die weitläufige Burg ist wirklich so gut erhalten, obwohl sie scheinbar nahezu 2000 Jahre alt ist, dass es einfach allerhand zu sehen gibt.

Ebenfalls in der Nähe von Anamur sind die Ruinen der antiken Stadt Anemurion zu finden. Diese liegen am Kap Anamur, welches den südlichsten Punkt Kleinasiens am Mittelmeer darstellt. Anemurion wurde wohl vom 8. Jahrhundert v. Chr. bis ins siebte Jahrhundert bewohnt. Um 650 waren es die Plünderungen der Araber, die die letzten Einwohner vertrieben. In den mitunter gut erhaltenen Ruinen lässt sich einiges entdecken. Dazu gehört eine Nekropole mit 350 Gräbern, die außerhalb der ehemaligen Stadt liegt (in nordwestlicher Richtung). Ferner kann man die Überreste eines alten Theaters, eines Odeons (ebenfalls ein Theater – jedoch waren Odeons meist überdacht), dreier Thermen (Badehäuser) sowie einer Säulenstraße bewundern. Besonders interessant sind die Wandmalereien und Bodenmosaike, die man in Anemurion vorfindet. Interessant sind auch die alten Bewässerungssysteme, die schon vor langer Zeit Burg und Ort Anamur mit Wasser versorgten. Hierzu wir der Dragon-Fluss aufgestaut und das Wasser wurde über Kanäle hangabwärts weitergeleitet. Dieses System wird heute noch zur Bewässerung in der hiesigen Landwirtschaft eingesetzt.

In Anamur selbst gibt es keine nennenswerten Sehenswürdigkeiten. Das gebirgige Umland lädt aber zur Erkundung der zahlreichen Dörfer und der wunderschönen, wilden Natur ein. An klaren Tagen kann man von höheren Gipfeln oder der Küste aus sogar die Gebirge Zyperns erkennen.


 

© Tuerkei-Urlaube.de 2008-2013