Navigation:
 Türkei Home
 Reiseangebote:
 Türkei Südküste
 Urlaubsorte:
 Alanya
 Anamur
 Antalya
 Belek
 Kas
 Kemer
 Side
 Weitere Orte
 Türkei Tipps:
 Allgemein
 Türkei Mobil
 Souveniers
 Türkische Küche
 Mittelmeer
 Kommunikation:
 Kontakt
 Impressum
 Empfehlungen:
 
 
 

Alanya - Türkische Riviera

Ein weiterer Ort an der türkischen Riviera, der Touristik und Kultur in sich vereint, ist Alanya. Alanya liegt 135 Kilometer östlich von Antalya und besticht mit sowohl natürlichen als auch historischen Sehenswürdigkeiten, sowie wunderbaren Stränden in der Umgebung.

Der Strand von Incekum beispielsweise ist sehr beliebt bei Badeurlaubern und liegt 30 Kilometer in westlicher Richtung von Alanya entfernt. Deutlich näher ist der Sandstrand von Emirgan. Dieser befindet sich fünf Kilometer von Alanya entfernt ebenfalls in Richtung Westen (gen Antalya). Die Umgebung des Sandstrand von Emirgan zeichnet sich durch eine herrlich bunte Flora aus, was diesem Strand ein großartiges Panorama verleiht. Die kunstvoll ins Meer eingelassenen Terrassen ziehen viele Angler an.

Ein Strand direkt vor Ort ist der Damlatas Strand, den man von der Innenstadt Alanyas aus direkt zu Fuß erreichen kann. Seinen Namen verdankt der Dalmatas Strand der Dalmatas Höhle, die sich dort befindet. Diese Tropfsteinhöhle wurde 1948 zufällig bei Steinbrucharbeiten entdeckt und ist ein Pflichtbesuch für alle Naturfreunde, die in Alanya Urlaub machen. Die unter Schutz stehende Höhle beeindruckt mit ihren etwa 15 Meter hohen Tropsfsteinsäulen, die sich in interessanter Farbenpracht präsentieren. Die Höhle ist darüber hinaus für ihre bekömmliche Luft bekannt, der man sogar therapeutische Eigenschaften zuschreibt. So soll die Luft für Asthmatiker besonders gut sein. Die Luftfeuchtigkeit liegt konstant um die 95%, bei einer Temperatur von ca. 22 Grad. Die Kohlendioxidwerte in der Luft entsprechen dem acht- bis zehnfachen gegenüber außerhalb der Höhle.

Ansonsten scheint Alanya für Höhlen prädestiniert zu sein. Weitere Höhlen vor Ort oder in der Umgebung sind die Piratenhöhle, die Liebeshöhle und die Dimhöhle. Geologisch interessierte werden begeistert sein. Wenn man sich vom Eingang der Dalmatas Höhle nach oben auf den Berg begibt, kommt man zur Festung von Alanya. Diese wurde im zweiten Jahrhundert vor Christus von Seeräubern besetzt. Überhaupt war Alanya zeitweise als Piratennest bekannt und gefürchtet. Auf die Seeräuber folgten die Byzantiner und später die Seldschuken, die die Festung immer weiter ausbauten. Noch heute sind viele Spuren der Festung in Alanyas Altstadt zu finden und zu bestaunen.

Einen im wahrsten sinne des Wortes herausragenden Anblick bietet dabei der so genannte "rote Turm". Dieser 33 Meter hohe Turm aus Backstein (daher der Name). Liegt im Hafengebiet von Alanya und beherbergt heutzutage ein ethnographisches Museum (Ethnographie = Völkerkunde). Ansonsten bietet Alanya noch so einiges an Geschichte und Kultur. Einige Moscheen, eine historische Schiffswerft aus seldschuckischer Zeit, ein archäologisches Museum sowie das alte Stadtzentrum mit einer alten Moschee und einer Karawanserei sorgen für zahlreiche Anlaufstationen für den geneigten Besucher. Ferner sind noch die kilometerlangen alten Stadtmauern im Bereich der Bucht erwähnenswert.

Alanya stellt mit seinen schönen Stränden, seinen natürlichen Sehenswürdigkeiten und seinen historischen Überbleibseln und Museen zweifelsohne einen guten Kompromiss für alle denkbaren Urlaubsprioritäten dar.


 

© Tuerkei-Urlaube.de 2008-2013